Galliges Weihnachten

Sandra Loewe

Es wär als hätt die Galle

in diesem jetzigen Falle

so einfach keine Arbeitslust

Sie hatte sogar Arbeitsfrust!

Schäumend, gallig war sie sauer

Denn es lag schon auf der Lauer:

ein Würz-Steak mit Honig-Kruste

das sie jetzt verdauen musste.

Kaviar, Lachs und Kolbenmais

folgten Bier, Schnaps und Sahneeis.

Hinzu kam ein Hauch Gänseklein,

schwimmend in Tempranillo-Wein.

Foie-Gras wurde mit Wurst vermengt

und mehr und mehr hineingezwängt.

Die Galle sagte: „Schluss jetzt, aus!

Das Essen geht jetzt oben raus!“

2 Urlaubstage hat sie nun

sich von Weihnachten auszuruhn.

Copyright Anabel Schröder

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>