Archive for Dezember, 2015

Streit an Weihnachten

DIE VERSCHIEDENSTEN WEIHNACHTSVÖGEL

Anabel Schroeder

Sie wollen den Weihnachtsbaum gerne schon fünf Tage vorher schmücken, Ihr Partner aber erst am Weihnachtstag – so gebietet es seine Tradition. Sie möchten gerne, dass alle Familienmitglieder in die Kirche gehen, Ihre Kinder möchten lieber schnell feiern und sich danach mit Freunden in der Kneipe treffen – und Ihr Partner am liebsten auch. Sie möchten, dass das 3-Gänge-Menü einfach perfekt und toll wird, Ihr Partner schlingt das Essen runter und sagt, eine Pizza hätte es auch getan. Der Knatsch…

Welcher Weihnachtstyp sind Sie?

Anabel Schroeder

Geschrei aus dem Kinderzimmer: die Racker zoffen sich. Sie konfiszieren die Playstation. Lärm aus dem Wohnzimmer: Ihr Partner hat versucht, den Weihnachtsbaum aufzustellen. Nachdem Sie ihn unter dem Baum hervorgezogen haben, Sprint zum Großvater. Sie retten gerade noch das letzte Viertel Bordeaux vor dem bereits leicht schielenden Senior. Und dann meldet auch noch Ihre Nase Alarm … „Oh, sch****! Die Weihnachtsgans.“ Ein heiliger Abend ganz nach Ihrem Geschmack? Nein? Dann lohnt es, die drei Wege zu überdenken, mit denen Sie…

VORSICHT: KARRIEREFALLE!

Anabel Schroeder

Lesen Sie diesen Artikel! Dann machen Sie wirklich Karriere! Ok, Moment, zuerst noch eine kurze Frage: Würden Sie diesen Beitrag auch lesen, wenn ich so angefangen hätte: „Entschuldigung, ich will Sie ja nicht stören, aber es wäre schön, wenn Sie diesen Text lesen würden!“ Vermutlich nicht. Sich zu entschuldigen, ist ja grundsätzlich in Ordnung. Aber trotzdem ist die Karrierefalle Nummer eins: die Entschuldigung! Wenn Sie Mitgefühl zeigen wollen, sagen Sie nicht: „Oh, das tut mir leid!“ Das kann, vor allem…

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION KANN ECHT SCHRÄG KLINGEN!

Anabel Schroeder

Kruse fiel in den Betonmischer, weil er vor Lachtränen nichts mehr sah. Denn Müller und Kruse arbeiten auf dem Bau und Müller fragte Kruse: „Darf ich dir Feedback geben?“ Kruse kräuselte darauf verwirrt die Stirn, denn er war nur direkte Kommunikation gewohnt. Was er aber nicht wusste: Müller hatte letztens einen Kurs in gewaltfreier Kommunikation gemacht und wollte nun an Kruse die gewaltfreie Ich-Botschaft testen: „Ich bin enttäuscht, dass der Beton von dir falsch angemischt wurde. Ich habe Sorge, dass…