Archive for September, 2015

Kopfkino

Kopfkino kann jeder!

Anabel Schroeder

„Oh manno, so’n Vollhonk, nu gib schon Gas!“ Da fährt doch so eine klapprige, rote Schuhschachtel auf vier Rädern mit 30 km/h in der 50iger Zone und hält alle andere auf. Ich beiß gleich ins Lenkrad! Ich bin vermutlich nicht die einzige, die sich manchmal über andere ärgert. Sie bestimmt auch. Zum Beispiel, wenn Sie durch die Fußgängerzone eilen und der Passant direkt vor Ihnen in den Himmel guckt und einfach abrupt stehenbleibt. Sie sagen „Doofnase“ und nur durch gutes…

Besserwisser

Der Wesserbisser – Das heißt Besserwisser!

Anabel Schroeder

Oh ja, dieser Klugscheißer … Sie sind Arzt? Er weiß selbst, was die Diagnose sein könnte. Sie sind Grillweltmeister? Er weiß besser, wie das perfekte Steak geht. Sie sind Buchhalterin? Er hat schon mal was von T-Konten gehört und gibt da seinen Senf dazu. Sie erzählen etwas vom Altweibersommer? Er berichtigt sie, dass es dazu noch zu früh ist. Sie haben eine Meinung zur Asylpolitik? Er weiß besser, wie das zu regeln wäre. Und, ganz wichtig: Er weiß auch besser…

Brüllaffe

Der Brüllaffe

Anabel Schroeder

„WIESO IST DIE PRÄSENTATION NICHT FERTIG!?!?!“ „WO IST MEIN KAFFEEBECHER?!?!?!“ „UND ÜBERHAUPT! WAS STEHEN SIE HIER SO HERUM!?!?!?“ Da zieht es Ihnen vermutlich auch den Magen zusammen, wenn Sie so etwas von Ihrem Chef oder Kollegen hören. Oder vielleicht werden Sie wütend, fühlen sich ungerecht behandelt oder stehen den Tränen nahe? Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es mit dem Typen „Täter“ zu tun, manchmal auch liebevoll „Brüllaffe“ genannt. Der attackiert gerne, macht andere klein, ist in Rage oder schnaubt vor Wut….

Distanz bitte

Die „Ich rück‘ dir auf die Pelle“-Kollegen

Anabel Schroeder

„Direkt neben uns! Ich meine, wie können die bloß auf einem menschenleeren Strand ihr Handtuch GENAU direkt neben unseres legen? Und sich mit ihrer Großfamilie dort ausbreiten und ihr Radio andrehen, wo wir doch unsere Ruhe haben wollten? Gibt es auf fünf Kilometern Strand nicht andere Ecken? Warum hier?“ Andere Völker, anderes Nähebedürfnis. Das ist mir genau so in Israel passiert. Dort schätzen sie es eher, auf engem Raum zu agieren, als ich distanzbedürftige Deutsche. Aber nicht nur Kulturen haben…